Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 - 403 028 - 0

Kooperation

Seit 2002 besteht der Kontakt der AktivRegion Steinburg nach Mittelfinnland. Damals hat man sich auf die gemeinsamen Wurzeln der Geschehnisse im Februar 1915 berufen, als rund 2.000 finnische Freiwillige, getarnt als Jäger und Pfadfinder, in die preußische Militärausbildungsstätte »Lockstedter Lager« gekommen waren, um zu Soldaten ausgebildet zu werden, was im russisch regierten Finnland mitten im Ersten Weltkrieg für Finnen verboten war.

510px-Etelä-Pohjanmaa in Finland.svgDie im heutigen Hohenlockstedt ausgebildeten Soldaten gehörten im finnischen Bürgerkrieg, der der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung am 6.12.1917 folgte, zu der Seite, die eine Westorientierung Finnlands begründete und nach dem Ende der Streitigkeiten im Mai 1918 wesentlich die Geschicke des finnischen Staates gestaltete. Im Zweiten Weltkrieg waren es die »Jäger«, die eine bedeutende Rolle in den beiden Winterkriegen 1939 und 1944 hatten, in denen es zweimal gelang, die sowjetischen Truppen zum Rückzug zu zwingen. Auch in der Folge gehörten die im Lockstedter Lager ausgebildeten Soldaten zur Elite des Landes und nahmen höchste militärische und zivile Positionen ein. Hohenlockstedt ist somit eng mit der finnischen Staatsgründung verbunden und wird in jedem (Schul-)Geschichtsbuch erwähnt, sodass jedes Kind etwas mit Ort und Namen verbindet.

Hierauf aufbauend wird der Kontakt mit den Partnern in Finnland durch gegenseitige Besuche gepflegt und versucht, auch wirtschaftliche Verbindungen aufzubauen. Im Februar 2015 jährte sich die Ankunft der ersten Freiwilligen zum hundertsten Mal. In Hohenlockstedt wurden dazu mehr als 300 Gäste aus Finnland sowie höchste Repräsentanten des finnischen Staates und Militärs, wie etwa die finnische Botschafterin und der Oberbefehlshaber der finnischen Streitkräfte, erwartet. Man sagt, dass der Wasserturm in Hohenlockstedt der bekannteste Wasserturm Finnlands sei – die Sanierung im Jahr 2004 wäre übrigens ohne die Förderung durch die AktivRegion Steinburg nicht möglich gewesen ...

Hier sind es mehr die kleinen Erfolge, die in diesem Fall auch dazu beitragen, dass Europa zusammenwächst. So tauschen Volkshochschulen Lehrer aus oder es wird die Möglichkeit aufgebaut, dass Studenten der Fachhochschule Westküste einen Teil ihres Studiums in der Fachhochschule in Seinäjoki, der Hauptstadt Südostbottniens, absolvieren können.                                                                                                                                              Karte: Landesteil Südostbottnien in Finnland

Die Partner-Region von Steinburg ist die LEADER-Region Aisapari in Südostbottnien.

Aktuelles

Konkretisierung der Abriss-Projekte

Im Kernthema "Allianzen der Daseinsvorsorge" ist unter der Fördermaßnahme 9. "Etablierung neuer Funktionen in nicht mehr marktfähigen Innerortsleerständen in Ortskernen und an ortsbildprägenden Standorten" in Ausnahmefällen der Abriss förderfähig, wenn einer Nachfolgenutzung des Geländes erfolgt. In der praktischen Umsetzung der IES hat sich nun das Erfordernis ergeben, dieses Förderkriterium zu...

weiter...

Jahresrückblick im Rahmen der Mitglieder…

Die LAG Steinburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

weiter...

Fördertafel für Neues Leben auf alten Hö…

Das Beratungsangebot des Kreises Steinburg für Eigentümer alter landwirtschaftlicher Betriebe wird sehr gut angenommen.

weiter...

Frank Bartelt (BMEL) zu Gast in Steinbur…

 Sowohl das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus Bonn als aus das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein informieren sich vor Ort.

weiter...

Beschlossene Projekt spiegeln Vielfalt d…

Projektanträge für ein Energiemanagement im Amt Horst-Herzhorn, der Aufbau eines LoRaWan-Netzwerkes, das Wohnentwicklungskonzept für die Region Itzehoe sowie die Aufwertung des Freizeitangebotes in Wewelsfleth wurden im Rahmen der 16. Vorstandssitzung am 06.06.2019 beraten und beschlossen.

weiter...

Neue Vorsitzende AK-Fischerei Glückstadt

Frau Weinmann-Klinkow hat den Vorsitz des Arbeitskreises Fischerei in Glückstadt übernommen.

weiter...

Wir BEWEGEN.SH

Die IB.SH-Spendenplattform für Schleswig-Holstein

weiter...

Neues Beratungsangebot - Neues Leben auf…

Der Kreis Steinburg bietet eine kostenfreie Erstberatung durch ausgewählte Experten mit Erfahrung im Umgang mit historischer Bausubstanz für historische Gebäude mit landwirtschaftlichen Bezug an.

weiter...

Klimaschutz in Kommunen - EKSH-Zuschuss …

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) fördert kleine kommunale Projekte mit bis zu 5000 Euro, die der direkten oder indirekten Einsparung von Treibhausgasen dienen.

weiter...

Kommunaler Klimaschutz: BMU baut Förderu…

Die neue Kommunalrichtlinie ist da - Vor allem die Beantragung einer Personalstelle für ein Klimaschutzkonzept ist wesentlich attraktiver geworden 

weiter...

Termine

27
Aug
Tingleffhalle, Am Sportplatz 4, 24784 Westerrönfeld
Datum: 27. August 2019, 13:00

05
Sep
Messegelände Rendsburg
Datum: 05. September 2019, 09:00

25
Sep
im Hause der egeb: Wirtschaftsförderung, Viktoriastraße 17, Itzehoe
Datum: 25. September 2019, 18:00

30
Sep
Hohen Arsenal in 24768 Rendsburg, Arsenalstraße 2-10
Datum: 30. September 2019, 10:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH