Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 - 403 028 - 0

Am Ende der vergangenen Förderperiode erarbeitete die AktivRegion unter Berücksichtigung der EU-Vorgaben eine neue Integrierte Entwicklungsstrategie, um auch ab 2015 neue Fördermittel vergeben zu können. Gemeinsam mit Vertretern der Ämter und Gemeinden, mit Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie mit interessierten und engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Region wurden die Stärken und Schwächen erarbeitet und mögliche Handlungsfelder abgeleitet. Auf der Mitgliederversammlung im April 2018 wurden nach einer Evaluierung und Halbzeitbewertung Änderungen beschlossen, die in der akutalisierten Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) dokumentiert sind. 

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über die daraus entstandenen Kernthemen und ihre Fördermaßnahmen.

 

Eine Übersicht der Strategie finden Sie hier, die Textfassungen stehen Ihnen unter den angegebenen Links zum Download zur Verfügung. 

 

Die AktivRegion fördert Gemeinschaftsprojekte und insbesondere kommunale Modellprojekte zum nachhaltigen Umgang mit Energie. Mit dem Kernthema sollen größere Investitionen vorbereitet und das Bewusstsein für ein energieeffizientes oder klimafreundliches Verhalten in der Region gesteigert werden.

Mit dem Kernthema werden kooperative Maßnahmen zur Stärkung von Kleinstunternehmen unterstützt. Das Kooperationsthema (Marketing, Organisation, Fachkräftegewinnung, etc.) wird dabei nicht eingeschränkt. Gleichzeitig werden Strategien und Maßnahmen zur Positionierung des Kreises Steinburg in der Metropolregion Hamburg und die Positionierung und Profilentwicklung von Teilregionen des Kreises unterstützt (Regionalmarketing). Das Kernthema richtet sich damit an Kommunen und an Kooperationsprojekte von Wirtschaftspartnern (z.B. Gewerbevereine, Stadtmarketings, KMUs, etc.).

Der Kreis Steinburg hat durch die Nähe zu Hamburg (Nachfragepotential), durch die attraktive Marsch- und Geestlandschaft, die Elbe, den Nord-Ostsee-Kanal und die breite Palette an regionalen Produkten (Angebotspotential) ein gutes Naherholungspotential im Bereich der Land- und Naturerlebnisse. Zudem weist die Region mit einem Kartoffelanbaugebiet, einem Obst- und einem Gemüseanbaugebiet spezifische landwirtschaftliche Anbauformen auf.

Der Kreis Steinburg ist vergleichsweise stark vom demographischen Wandel betroffen (höchste prognostizierte Einwohnerrückgänge). Die AktivRegion unterstützt die Akteure bei der Anpassung der Daseinsvorsorgeangebote. Bevorzugt gefördert werden Kooperationsprojekte von Kommunen und Akteuren, durch welche die Angebote der Daseinsvorsorge zukunftsfähig (um-)gestaltet werden. Die Maßnahmen sollen insbesondere auch die Attraktivität der Ortskerne steigern.

Drei Aspekte haben die Strategiediskussion im Schwerpunkt Bildung dominiert: der steigende Ganztags- und Ferienbetreuungsbedarf insbesondere von Kindern im Grundschulalter, die hohe Schulabbrecherquote von Jugendlichen im Kreis und die Zukunftsperspektiven der Schulstandorte bei rückläufigen Schülerzahlen.

Mit dem Kernthema soll das Profil Glückstadts als maritime Stadt an der Elbe und als Matjeshauptstadt Deutschlands ausgebaut werden. Zudem sollen die Akteure aus Fischerei, Gastronomie und Tourismus noch intensiver vernetzt werden.

Aktuelles

Erfolgreiche BIK wird fortgesetzt

Nach einer dreijährigen Anschubfinanzierung führt die Stadt Krempe die Bürgerinformation Krempermarsch (BIK) mit reduzierter Stundenzahl fort.

weiter...

LoRaWan für den Kreis Steinburg

Ein flächendeckendes Funknetz für den Kreis Steinburg.

weiter...

Ein Dörpsmobil für Krempe

Die Kremper Bürger gründen einen Verein für Carsharing. 

weiter...

Konkretisierung der Abriss-Projekte

Im Kernthema "Allianzen der Daseinsvorsorge" ist unter der Fördermaßnahme 9. "Etablierung neuer Funktionen in nicht mehr marktfähigen Innerortsleerständen in Ortskernen und an ortsbildprägenden Standorten" in Ausnahmefällen der Abriss förderfähig, wenn einer Nachfolgenutzung des Geländes erfolgt. In der praktischen Umsetzung der IES hat sich nun das Erfordernis ergeben, dieses Förderkriterium zu...

weiter...

Jahresrückblick im Rahmen der Mitglieder…

Die LAG Steinburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

weiter...

Fördertafel für Neues Leben auf alten Hö…

Das Beratungsangebot des Kreises Steinburg für Eigentümer alter landwirtschaftlicher Betriebe wird sehr gut angenommen.

weiter...

Frank Bartelt (BMEL) zu Gast in Steinbur…

 Sowohl das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus Bonn als aus das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein informieren sich vor Ort.

weiter...

Beschlossene Projekt spiegeln Vielfalt d…

Projektanträge für ein Energiemanagement im Amt Horst-Herzhorn, der Aufbau eines LoRaWan-Netzwerkes, das Wohnentwicklungskonzept für die Region Itzehoe sowie die Aufwertung des Freizeitangebotes in Wewelsfleth wurden im Rahmen der 16. Vorstandssitzung am 06.06.2019 beraten und beschlossen.

weiter...

Neue Vorsitzende AK-Fischerei Glückstadt

Frau Weinmann-Klinkow hat den Vorsitz des Arbeitskreises Fischerei in Glückstadt übernommen.

weiter...

Wir BEWEGEN.SH

Die IB.SH-Spendenplattform für Schleswig-Holstein

weiter...

Termine

27
Aug
Tingleffhalle, Am Sportplatz 4, 24784 Westerrönfeld
Datum: 27. August 2019, 13:00

05
Sep
Messegelände Rendsburg
Datum: 05. September 2019, 09:00

25
Sep
im Hause der egeb: Wirtschaftsförderung, Viktoriastraße 17, Itzehoe
Datum: 25. September 2019, 18:00

30
Sep
Hohen Arsenal in 24768 Rendsburg, Arsenalstraße 2-10
Datum: 30. September 2019, 10:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH