Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 - 403 028 - 0

Zukunft Dorf - Erfahrungen mit der Ortskernentwicklung

Kategorie
Veranstaltungen
Datum
27.08.2019 13:00
Ort
Tingleffhalle, Am Sportplatz 4, 24784 Westerrönfeld
BNUR: Erfahrungen und Persepktiven für die Zukunft im Dorf erörtern.

Es gibt viele gute Gründe, die Entwicklung der Dörfer und Städte im ländlichen Raum neu auszurichten: So wird sich bedingt durch den Demografischen Wandel schon bald für zahlreiche Einfamilienhäuser im ländlichen Raum die Frage der Nachnutzung stellen. Auch steht seit langem das Ziel im Raum, weniger statt mehr Fläche zu verbrauchen. Doch welche Handlungsansätze gibt es für eine solche Neuausrichtung der Gemeindeentwicklung? "Bauen im Dorf statt am Dorf" ist ein solch mutiger Ansatz. Häufig bilden Ortskernentwicklungskonzepte (OKE) den Ausgangspunkt für eine solche Neujustierung. In der Veranstaltung werden wir konkrete Ortskernentwicklungskonzepte kennenlernen und gemeinsam mit den Teilnehmern Erfahrungen und Perspektiven für die Zukunft im Dorf erörtern.

Teilnahmekreis:
• Vertreter*innen der Kommunalen Familie im Ländlichen Raum: Ehren- und Hauptamtliche Bürgermeister*innen von Gemeinden und Städten, Gemeinderatsmitglieder, Leitende Verwaltungsbeamte*innen, Amtsdirektoren*innen und Mitarbeiter*innen der Amtsverwaltungen
• Haupt- und ehrenamtlich Engagierte aus dem Arbeitsbereich Dorfentwicklung und Bauen
• Akteure aus dem Bereich Dorf- und Regionalentwicklung und der AktivRegionen

Den detaillierten Programmablauf finden Sie im Anhang als Einladungsfaltblatt.
Teilnahmegebühr: 30 €

Eine Anmeldung ist erforderlich und kann online sowie mit dem beigefügten Formular per Mail (), schriftlich (Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek) oder per Fax (04347/704 790) erfolgen.

Ich freue mich, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Jana Ohlhoff

Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek

T +49 4347 704 789

F +49 4347 704 780


www.schleswig-holstein.de/bnur

 
 

Alle Daten

  • 27.08.2019 13:00

Aktuelles

Konkretisierung der Abriss-Projekte

Im Kernthema "Allianzen der Daseinsvorsorge" ist unter der Fördermaßnahme 9. "Etablierung neuer Funktionen in nicht mehr marktfähigen Innerortsleerständen in Ortskernen und an ortsbildprägenden Standorten" in Ausnahmefällen der Abriss förderfähig, wenn einer Nachfolgenutzung des Geländes erfolgt. In der praktischen Umsetzung der IES hat sich nun das Erfordernis ergeben, dieses Förderkriterium zu...

weiter...

Jahresrückblick im Rahmen der Mitglieder…

Die LAG Steinburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018.

weiter...

Fördertafel für Neues Leben auf alten Hö…

Das Beratungsangebot des Kreises Steinburg für Eigentümer alter landwirtschaftlicher Betriebe wird sehr gut angenommen.

weiter...

Frank Bartelt (BMEL) zu Gast in Steinbur…

 Sowohl das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus Bonn als aus das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein informieren sich vor Ort.

weiter...

Beschlossene Projekt spiegeln Vielfalt d…

Projektanträge für ein Energiemanagement im Amt Horst-Herzhorn, der Aufbau eines LoRaWan-Netzwerkes, das Wohnentwicklungskonzept für die Region Itzehoe sowie die Aufwertung des Freizeitangebotes in Wewelsfleth wurden im Rahmen der 16. Vorstandssitzung am 06.06.2019 beraten und beschlossen.

weiter...

Neue Vorsitzende AK-Fischerei Glückstadt

Frau Weinmann-Klinkow hat den Vorsitz des Arbeitskreises Fischerei in Glückstadt übernommen.

weiter...

Wir BEWEGEN.SH

Die IB.SH-Spendenplattform für Schleswig-Holstein

weiter...

Neues Beratungsangebot - Neues Leben auf…

Der Kreis Steinburg bietet eine kostenfreie Erstberatung durch ausgewählte Experten mit Erfahrung im Umgang mit historischer Bausubstanz für historische Gebäude mit landwirtschaftlichen Bezug an.

weiter...

Klimaschutz in Kommunen - EKSH-Zuschuss …

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) fördert kleine kommunale Projekte mit bis zu 5000 Euro, die der direkten oder indirekten Einsparung von Treibhausgasen dienen.

weiter...

Kommunaler Klimaschutz: BMU baut Förderu…

Die neue Kommunalrichtlinie ist da - Vor allem die Beantragung einer Personalstelle für ein Klimaschutzkonzept ist wesentlich attraktiver geworden 

weiter...

Termine

27
Aug
Tingleffhalle, Am Sportplatz 4, 24784 Westerrönfeld
Datum: 27. August 2019, 13:00

05
Sep
Messegelände Rendsburg
Datum: 05. September 2019, 09:00

25
Sep
im Hause der egeb: Wirtschaftsförderung, Viktoriastraße 17, Itzehoe
Datum: 25. September 2019, 18:00

30
Sep
Hohen Arsenal in 24768 Rendsburg, Arsenalstraße 2-10
Datum: 30. September 2019, 10:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH