Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 - 403 028 - 0

Kooperation

Seit 2002 besteht der Kontakt der AktivRegion Steinburg nach Mittelfinnland. Damals hat man sich auf die gemeinsamen Wurzeln der Geschehnisse im Februar 1915 berufen, als rund 2.000 finnische Freiwillige, getarnt als Jäger und Pfadfinder, in die preußische Militärausbildungsstätte »Lockstedter Lager« gekommen waren, um zu Soldaten ausgebildet zu werden, was im russisch regierten Finnland mitten im Ersten Weltkrieg für Finnen verboten war.

510px-Etelä-Pohjanmaa in Finland.svgDie im heutigen Hohenlockstedt ausgebildeten Soldaten gehörten im finnischen Bürgerkrieg, der der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung am 6.12.1917 folgte, zu der Seite, die eine Westorientierung Finnlands begründete und nach dem Ende der Streitigkeiten im Mai 1918 wesentlich die Geschicke des finnischen Staates gestaltete. Im Zweiten Weltkrieg waren es die »Jäger«, die eine bedeutende Rolle in den beiden Winterkriegen 1939 und 1944 hatten, in denen es zweimal gelang, die sowjetischen Truppen zum Rückzug zu zwingen. Auch in der Folge gehörten die im Lockstedter Lager ausgebildeten Soldaten zur Elite des Landes und nahmen höchste militärische und zivile Positionen ein. Hohenlockstedt ist somit eng mit der finnischen Staatsgründung verbunden und wird in jedem (Schul-)Geschichtsbuch erwähnt, sodass jedes Kind etwas mit Ort und Namen verbindet.

Hierauf aufbauend wird der Kontakt mit den Partnern in Finnland durch gegenseitige Besuche gepflegt und versucht, auch wirtschaftliche Verbindungen aufzubauen. Im Februar 2015 jährte sich die Ankunft der ersten Freiwilligen zum hundertsten Mal. In Hohenlockstedt wurden dazu mehr als 300 Gäste aus Finnland sowie höchste Repräsentanten des finnischen Staates und Militärs, wie etwa die finnische Botschafterin und der Oberbefehlshaber der finnischen Streitkräfte, erwartet. Man sagt, dass der Wasserturm in Hohenlockstedt der bekannteste Wasserturm Finnlands sei – die Sanierung im Jahr 2004 wäre übrigens ohne die Förderung durch die AktivRegion Steinburg nicht möglich gewesen ...

Hier sind es mehr die kleinen Erfolge, die in diesem Fall auch dazu beitragen, dass Europa zusammenwächst. So tauschen Volkshochschulen Lehrer aus oder es wird die Möglichkeit aufgebaut, dass Studenten der Fachhochschule Westküste einen Teil ihres Studiums in der Fachhochschule in Seinäjoki, der Hauptstadt Südostbottniens, absolvieren können.                                                                                                                                              Karte: Landesteil Südostbottnien in Finnland

Die Partner-Region von Steinburg ist die LEADER-Region Aisapari in Südostbottnien.

Aktuelles

Neustart Kultur

„Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft"

weiter...

Förderung von Engagement und Ehrenamt

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt zur Stärkung und Förderung von Engagement und Ehrenamt im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie in 2020

weiter...

Von Glasfaser bis Kümmer*In reicht die B…

Die AktivRegion unterstützt die Projektträger bei der Bewältigung ihrer zahlreichen Aufgaben.

weiter...

Schutzhütte in Hadenfeld eingeweiht

Die AktivRegion fördert die Errichtung einer Wetterschutzhütte über das Regionalbudget

weiter...

MarktTreff Beidenfleth im bundesweiten W…

Heute startet die Online-Abstimmung des DVS-Wettbewerb „Gemeinsam stark sein 2020“.

weiter...

Ladestation für E-Bikes in Brokdorf

In Brokdorf können Pedelecs bei einer Rast am Elbdeich mit Solar-Strom wieder aufgeladen werden.

weiter...

Wasserfontaine in Glückstadts Fleth am M…

Die AktivRegion unterstützt das Engegement des Vereins "Aktiv für Glückstadt" mit Fördremitteln aus dem Regionalbudget.

weiter...

Bundesprogramm zur Förderung der Sanieru…

Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 werden erneut Mittel in Höhe von insgesamt 600 Mio. Euro zur Förderung von Investitionen in kommunale Einrichtungen bereitgestellt. Gefördert werden investive Projekte mit besonderer, insbesondere überregionaler Bedeutung, und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Integration...

weiter...

Multifunktionsplatz in St. Margarethen e…

Im Ortskern wurde das Schulgelände um den Multifunktiosnplatz ergänzt.

weiter...

Klimaschutz Förderprogramm

Landesprogramm Schleswig-Holsteins für klimafreundliche Anschaffungen von Bürgern.

weiter...

Termine

20
Okt
im Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Datum: 20. Oktober 2020, 09:00

20
Okt
Nordkolleg, Rendsburg
Datum: 20. Oktober 2020, 13:00

26
Okt
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Datum: 26. Oktober 2020, 12:45

28
Okt
Online-Veranstaltung
Datum: 28. Oktober 2020, 09:30

29
Okt
Nordkolleg, Rendsburg
Datum: 29. Oktober 2020, 09:30

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH