Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  • 04821 - 403 028 - 0

Trägerschaft

Wer darf Anträge stellen? Wer hat Aussicht auf Förderung? Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick für wen das Förderprogramm geeignet ist und wie sich die Förderquoten zusammensetzen.

 

Kommunen und andere öffentliche Träger 

Als öffentliche Träger gelten Kommunen, Kommunale Gesellschaften, Körperschaften öffentlichen Rechts (z.B. Kirchen, andere Religionsgemeinschaften, Ämter) und Träger, deren Mittel im Sinne der EU als öffentliche Mittel angesehen werden und keinen öffentlichen Kofinanzierungsbedarf aufweisen (z.B. Kreis, ggf. Wirtschaftsförderungen, Tourismusvereine).

Öffentliche Träger haben die besten Voraussetzungen, um über das Förderprogramm der AktivRegion Zuschüsse zu erhalten. Die Basisförderquote beträgt 60% für Konzeptionen und 55% für nicht investive und investive Maßnahmen.

   
Gemeinnützige Träger Gemeinnützige Träger müssen als solche vom Finanzamt anerkannt sein, beispielsweise Stiftungen, gemeinnützige Vereine oder gGmbHs.

Hinsichtlich der Förderquoten sind die gemeinnützigen Träger den öffentlichen Trägern gleichgestellt (60% bzw. 55%). Für jeden Euro EU-Förderung muss ein zusätzlicher Euro anderer öffentlicher Mittel eingesetzt werden. Dies können kommunale, Landes- oder andere öffentliche Mittel sein. In der neuen Förderperiode haben die Mitglieder der AktivRegion einen Topf zur Kofinanzierung privater Projekte geschaffen, um diese Hürde etwas zu erleichtern.

   
Sonstige Träger Sonstige Träger sind all diejenigen, die weder öffentlich noch gemeinnützig sind, z.B. Privatpersonen, kleine und mittlere Unternehmen oder nicht gemeinnützige Vereine. Für die Sonstigen Träger ist die Basisförderquote mit 40% für alle Maßnahmenarten etwas niedriger. Bei den Projekten ist wie bei den gemeinnützigen Trägern eine öffentliche Kofinanzierung erforderlich, wobei auch hier der Topf für private Projekte zur Verfügung steht.

 

Unter dem Menüpunkt Projekte können Sie sich die bewilligten Maßnahmen der AktivRegion nach der jeweiligen Trägerschaft sortiert anzeigen lassen.

 


Die Förderquoten lassen sich nach Basisförderquote und Zuschlag zur Basisförderquote differenzieren. Die Basisförderquote ist abhängig von der Trägerschaft sowie der beantragten Maßnahme und liegt zwischen 40 und 60%. Unter besonderen Voraussetzungen kann diese Basisförderquote um bis zu 15% erhöht werden. Die Förderung bezieht sich stets auf die Nettokosten, die Umsatzsteuer muss in jedem Fall vom Träger übernommen werden.

Förderquoten

Aktuelles

Neustart Kultur

„Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft"

weiter...

Förderung von Engagement und Ehrenamt

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt zur Stärkung und Förderung von Engagement und Ehrenamt im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie in 2020

weiter...

Von Glasfaser bis Kümmer*In reicht die B…

Die AktivRegion unterstützt die Projektträger bei der Bewältigung ihrer zahlreichen Aufgaben.

weiter...

Schutzhütte in Hadenfeld eingeweiht

Die AktivRegion fördert die Errichtung einer Wetterschutzhütte über das Regionalbudget

weiter...

MarktTreff Beidenfleth im bundesweiten W…

Heute startet die Online-Abstimmung des DVS-Wettbewerb „Gemeinsam stark sein 2020“.

weiter...

Ladestation für E-Bikes in Brokdorf

In Brokdorf können Pedelecs bei einer Rast am Elbdeich mit Solar-Strom wieder aufgeladen werden.

weiter...

Wasserfontaine in Glückstadts Fleth am M…

Die AktivRegion unterstützt das Engegement des Vereins "Aktiv für Glückstadt" mit Fördremitteln aus dem Regionalbudget.

weiter...

Bundesprogramm zur Förderung der Sanieru…

Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 werden erneut Mittel in Höhe von insgesamt 600 Mio. Euro zur Förderung von Investitionen in kommunale Einrichtungen bereitgestellt. Gefördert werden investive Projekte mit besonderer, insbesondere überregionaler Bedeutung, und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Integration...

weiter...

Multifunktionsplatz in St. Margarethen e…

Im Ortskern wurde das Schulgelände um den Multifunktiosnplatz ergänzt.

weiter...

Klimaschutz Förderprogramm

Landesprogramm Schleswig-Holsteins für klimafreundliche Anschaffungen von Bürgern.

weiter...

Termine

20
Okt
im Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Datum: 20. Oktober 2020, 09:00

20
Okt
Nordkolleg, Rendsburg
Datum: 20. Oktober 2020, 13:00

26
Okt
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Datum: 26. Oktober 2020, 12:45

28
Okt
Online-Veranstaltung
Datum: 28. Oktober 2020, 09:30

29
Okt
Nordkolleg, Rendsburg
Datum: 29. Oktober 2020, 09:30

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH