Kümmernde für die Moordörfer

Fördermaßnahme

Fördergegenstand ist eine Anschubfinanzierung über den Zeitraum von 3 Jahren für zwei neu zu schaffende Personalstellen als Kümmerin/Kümmerer im Umfang von 20 Arbeitsstunden pro Woche nach TVÖD EG 3, Stufe 3. Das Arbeitsvolumen soll auf 2 Personalstellen aufgeteilt werden können, um den Anforderungen der interkommunalen Betreuungsarbeit gerecht zu werden.

Ausgangslage

Nach Vorbild des gemeindeübergreifenden Förderprojektes „Dorfkümmerin für die Wilstermarsch Nord-West“ soll für die 6 Moordörfer Auufer, Breitenberg, Kronsmoor, Wittenbergen, Westermoor und Moordiek mit insgesamt ca. 1.333 Einwohner*innen als Gemeinschaftsprojekt die Einstellung von zwei Dorfkümmerinnen/Dorfkümmerern mit je 20 Stunden pro Woche und je 10 Stunden pro Woche erfolgen.
Die Einstellung zweier Personen erlaubt den Gemeinden und Arbeitnehmer/innen, die gemeindeübergreifende Betreuung so aufzuteilen, dass den Anforderungen der unterstützungsbedürftigen Personen und den Aufgaben gerecht werden kann. Außerdem können so beide Personen im Team arbeiten und auch Urlaubs- sowie Krankenzeiten besser überbrücken. Beide Stellen werden nach dem TVÖD entlohnt, so dass zwei sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen werden.

Maßnahme

Für dieses Gemeinschaftsprojekt sollen zwei Personen für die folgenden Aufgaben neu eingestellt werden:

  • mobilitätseingeschränkte und alleinlebende Senior*innen sowie weitere unterstützungsbedürftige (z.B. alleinerziehende, geflüchtete) Personen ins Gemeindeleben einbeziehen
  • Ansprechperson für alleinlebende Senior*innen sowie unterstützungsbedürftige Personen sein
  • Gemeindeangebote organisieren und das Ehrenamt unterstützen
  • Hilfestellung beim Ausfüllen von Formularen und Fahrten zu Ärzt*innen

Entwicklungsziele

  • Verbesserung des Angebots für Senior*innen und unterstützungsbedürftige Personen in den Gemeinden
  • Aufbau eines neuen nachhaltigen Unterstützungsangebots

Wirkung der Maßnahme

Im Sinne der Daseinsvorsorge hat sich die AktivRegion Steinburg zum Ziel gesetzt, Angebote der Daseinsvorsorge nachhaltig zu etablieren. Die Fördermaßnahme 4: „Projekte zur Gestaltung der Veränderungen in Ehrenamt, Gemeinschaft, bürgerschaftlichem Engagement, Teilhabe und Kultur“ ist ein Ansatz, um den Auswirkungen des demografischen Wandels zu begegnen. Die Etablierung zweier Stellen als Kümmerin*Kümmerer fällt unter diese Fördermaßnahme. Das Projekt trägt zur Zielerreichung für neu geschaffene Angebote im Kernthema bei. Besonders hervorzuheben ist die interkommunale Kooperation.

Information

  • Antragsteller: Gemeinde Westermoor
  • Trägerschaft: Öffentlicher Träger
  • Projektkosten (in Euro): 118.900,00
  • Fördersumme (in Euro): 71.340,00
  • Förderquote (in Prozent): 60
  • Landesmittel (in Euro): 0
  • Zeitraum: 2023-2026
  • Status: Beschlossen
  • Kernthema: nachhaltig gut leben!
Nach oben scrollen